17.01.2018 | Von Orlando Gisler

Tolle JO Tage Skiclub Attinghausen

Dank des frühen Wintereinbruchs Anfang Dezember und der grossen Schneemenge konnte dieses Jahr der Skiclubs Attinghausen alle Ski- und Snowboardkurse plangemäss durchführen. 107 Kinder nahmen an den Kursen auf den Brüsti teil und konnten tolle Wintersporttage erleben.

Am 30. Dezember 2017 sowie an den letzten beiden Wochenenden wurden die 5 Schneesportkurstage der JO Attinghausen plangemäss durchgeführt. Zwar spielte am ersten Kurstag das Wetter leider nicht mit und der Schneefall ging in Regen über, bei den übrigen Tagen herrschten aber sehr gute Winterbedingungen auf dem Brüsti.

Für die 107 Kinder wurde wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei welchem mehrere Themenbereiche auf der Piste behandelt wurden. In diesen Themenbereichen wurden Fahrtechnik mit Ski und Snowboard, das Erlebnis in der Gruppe, Rennsport in den Stangen, Freestyle-Formen, aber auch das Fahren neben der Piste und vor allem viel Spass im Schnee vermittelt. Auch dieses Jahr konnten die Kinder spielerisch Erfahrungen mit dem Umgang von Lawinenverschütteten-Suchgeräten (Barifox) machen. Die JO wird in zwei Gruppen geführt, dem Team Piccolo (Jahrgang 2012 bis 2007) und dem Team Grande (Jahrgang 2006 bis 2002). Die ältesten JO werden bereits in ein Hilfsleiterprogramm miteingebunden, bei dem sie Skikurswissen kennenlernen und durch die Unterstützung der Leiter in der Gruppe erste Erfahrungen als „Skilehrer“ machen dürfen. Seit einigen Jahren wird auf dem Brüsti auch die Freestyle-Szene in die Kurse miteingebunden. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal eine eigenständige Gruppe gebildet. Den Kids wurden die Techniken des Springens und die verschiedenen Formen im Freestyle-Park aufgezeigt und beigebracht.

Am letzten JO-Kurstag wurde das gelernte den Eltern präsentiert. Jede Gruppe zeigte in einer originellen Formationsfahrt ihr Können und die Freestyler imponierten mit ihren gelernten Jumps. Als Höhepunkt wird am 18. Februar 2018 noch das JO-Rennen durchgeführt, bei dem sich alle Kinder noch einmal messen können und schöne Preise in Empfang nehmen dürfen.

Organisiert werden die Veranstaltungen von JO-Chef Armin Briker, Piccolo-Chef Felix Zurfluh, Snowboarder-Chefin Manuela Zgraggen und Romy Getzmann meistert die Administration. Für das leibliche Wohl der Kinder sorgt das Skihausteam unter der Leitung von Petra und Rolf Traxel. Dazu sind pro Kurstag ca. 25 Leiter im Einsatz, welche eine tolle Arbeit mit den Kindern leisten. Nur dank dem grossen Leiterstamm des Skiclubs Attinghausen ist es möglich die Kurse mit so vielen Kindern durchzuführen, zumal natürlich alle Helfer ehrenamtlich im Einsatz sind. Es ist jedoch Tatsache, dass die Erlebnisse mit Kindern alleine schon eine grosse Entschädigung für die Arbeit ergeben. Das JO-Team dankt allen Leitern und Helfern für den tollen Einsatz und freut sich auf weitere Erlebnisse mit den Kindern in dieser Wintersaison.

Armin Briker