19.02.2018 | Von Orlando Gisler

So. 18. Febr. 18: JO Rennen

Krönender Abschluss mit tollen Preisen am JO-Rennen 2018

Nach den Schneesportkursen im Januar stand am Sonntag 18. Februar 2018 das JO-Rennen als krönender Abschluss auf dem Programm. Ca. 75 Kinder der 107 Kursteilnehmer nahmen am Rennen teil und zeigten ihr gelerntes Können. Für alle gab es tolle Preise zu gewinnen.

Im Januar organisierte der Skiclub Attinghausen die Ski- und Snowboardkurse für Kinder auf dem Brüsti. Diese zeigen eine immer grössere Beliebtheit auch bei Kindern aus Nachbargemeinden. Mit dem JO-Rennen wurden nun die Kurse abgeschlossen. Das Wetter am Sonntag war zwar neblig, die Piste war aber in bestem Zustand und die Bedingungen waren für alle gleich. Die Strecke wurde mit blauen Hilfslinien wie im Weltcup markiert, damit auch die Kleinen den Weg ins Ziel fanden.  Einige Kinder der Jüngsten starteten im Dezember in der Anfängergruppe und meisterten nun den Riesenslalomlauf auf beeindruckende Weise. Natürlich konnten auch alle Fortgeschritten ihr Können zeigen und kämpften um den Piccolo- und den Grande-Meister-Titel.

Bei der Piccolo-Gruppe bis Jahrgang 2007 absolvierte Fiona Briker als schnellstes Mädchen den Lauf, dicht gefolgt von ihrer Schwester Lilly und Lorena Kempf. Bei den Knaben konnte sich Jonas Zurfluh als Piccolo-Meister vor Luca Baumann und Bastian Briker feiern lassen. Bei der älteren Grande-Kategorie siegte Lisa-Maria Arnold und wurde Grande-Meisterin. Zweite wurde Leana Schuler vor Luisa Zurfluh. Den Grande Meistertitel holte sich Nico Gisler mit der Tagesbestzeit vor Silvan Briker und Luca Kempf, welche nur ein paar Zehntel zurück waren.

Wichtiger als Ränge waren jedoch die Preise. Alle Kinder erhielten einen schönen Pokal und dazu durften alle einen Zusatzpreis selber auslesen, darunter diverse Spiele, Mützen, Rucksäcke, Taschen und vieles mehr. Bei mittlerweile sonnigem Nachmittag dankten JO-Chef Armin Briker und Piccolo-Chef Felix Zurfluh allen Kinder fürs Mitmachen und die tolle Zeit, sowie den Eltern für das Vertrauen. Ein riesiges Dankeschön erhielten auch alle Leiter, welche die Kinder während den Kursen unterrichteten. Auch das Skilift- und Zeitmessteam haben wieder super Arbeit geleistet. Vor allem galt der Dank aber allen Sponsoren der JO, welche den Klub seit Jahren unterstützen.

Dateien:
rljorennen18.pdf49 kB